Startseite / Arbeitschutz - Betriebshygiene / Schutzanzüge

Wozu braucht man Schutzoveralls?

Schutzoveralls mögen vielleicht auf einer Baustelle recht seltsam aussehen, dafür haben sie eine wichtige Schutzfunktion. Einweg-Overalls schützen weitaus besser, als es jede herkömmliche Kleidung jemals schaffen könnte. Sie halten nicht nur Staub und Dreck sowie andere Verschmutzungen ab, sondern auch Schimmel, Asbest oder Partikel. Besonders effektiv sind Schutzoveralls mit Kapuze. Es handelt sich um ein enganliegendes Material, das Giftstoffen keinerlei Angriffsfläche bietet. Sie stellen eine sehr sinnvolle Ergänzung zur Staubmaske dar und erleichtern die Reinigung der Arbeitskleidung. Sie können ganz einfach entsorgt werden.

Klassische Einweg-Schutzanzüge, die vor Schmutz und Farbe schützen, bis hin zu einem robusten Chemikalien-Schutzanzug, der ätzende und giftige Stoffe abhält. Im Team Direkt Sortiment ist für jeden Einsatz der richtige Schutzanzug lieferbar. Immer Top-Markenqualität.

Bei Fragen rufen Sie uns einfach an oder benutzen den CHAT unten recht.

Produkte 1 - 4 ab % gesamt% . Produkte auf Seite

Vorteile von Einweg-Schutzkleidung

Schutzkleidung muss oder sollte in vielen Handwerksbetrieben, Industriebereichen getragen werden. In den meisten Fällen kommt Einwegschutzkleidung dafür zum Einsatz. Sie schützt vor Keimen, Chemikalien, Viren oder auch allgemeinen Infektionskrankheiten. Aber auch im Handwerk wird Einweg-Schutzkleidung eingesetzt. In diesem Bereich schützt sie vor Feinstaub und Asbest. Auch bei Abrissarbeiten, Lackierarbeiten und Entsorgungsarbeiten wird sie genutzt. Der große Vorteil der Einweg-Schutzkleidung ist, dass sie besonders hygienisch ist. Sie ist zudem sehr leicht und sehr schnell angezogen. Sie schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein, ist flexibel, und bietet zudem noch einen guten Tragekomfort. In vielen Bereichen von Industrie und Handwerk sorgt sie für den notwendigen hygienischen Schutz. Nach dem Einsatz wird die Kleidung einfach entsorgt. Das mühsame Reinigen entfällt. In vielen Bereichen wäre es auch fast unmöglich, getragene Schutzkleidung durch einfaches Waschen wieder so zu reinigen, dass sie erneut getragen werden kann. Gerade in Bereichen, wo sie vor Keimen, Viren oder Asbest schützt, ist Einweg-Schutzkleidung die beste Wahl.